Qualität vs. schnelles Scheitern

Qualität vs. frühes Scheitern (FFD, Folge 26)

Wie kann man das machen? Indem man den Zeitraum bis zur Erkennung eines Fehlers extrem verkürzt und ihn nach der Entdeckung auch direkt behebt. Wenn ein Fehler aufgetreten ist wird er also direkt behoben und es wird auch vorher nicht mit anderer Arbeit weitergemacht.

((Darf ich dazu was fragen? (Ja bitte) Ist dann auch Pareto falsch? Weil Sie gerade sagten wenn ich etwas tue dann bitte richtig, fokussiert und auch fertig? Weil Pareto ja immer sagt 80-20, it’s good enough. Es ist aber nicht immer good enough und also das wird oft verwechselt. Gehört das dazu oder ist das jetzt falsch interpretiert?))

(Und ich glaube da sind wir genau zwischen diesen beiden Ebenen. Pareto sehe ich so: Wenn man in die Praxis geht und man möchte für den Kunden etwas entwickeln, dann ist es häufig richtig mit dem Pareto-Prinzip, also mit good enough ranzugehen, um schnelles Feedback zu bekommen. Weil ich weiß ja an der Stelle noch nicht genau, was ist eigentlich der Kundenwunsch. Aber bei zero bug tolerance da ist die „zero“ sehr wichtig. Da müssen Sie wirklich knallhart danach schauen, dass alle erkannten Fehler sofort behoben werden und keiner übrig bleibt.)

Weiter >>>


Business-Chirurgie
Youtube-Kanal abonnieren ► https://www.youtube.com/subscription_center?add_user=FrankLangeFocus
Website ► http://www.franklange.eu
Facebook ► http://www.facebook.com/Agilefokus
Twitter ► https://twitter.com/agilefokusgmbh
Google+ ► https://plus.google.com/+FrankLange
LinkedIn ► https://www.linkedin.com/in/franklangefocus
XING ► https://www.xing.com/profile/Frank_Lange22
brainGuide ► http://www.brainguide.de/Frank-Lange
SlideShare ► http://de.slideshare.net/FrankLange

Vielleicht auch interessant für Sie...