Raus aus dem Hamsterrad

Raus aus dem Hamsterrad!

Träume und Visionen ersticken oft im Tagesgeschäft. Wie können wir diesem Hamsterrad entfliehen und wieder Freiräume für nachhaltigen Erfolg sichern?


 

Träume und Visionen

„Kann das woran Sie arbeiten die Welt verändern?“ Diese Frage stammt von Larry Page, einem der Gründer von Google. Er fügte hinzu: In 99,99999 % aller Fälle lautet die Antwort leider: Nein. Zu häufig ist es doch so, dass wir vom Tagesgeschäft aufgefressen werden und gar nicht mehr an große Ergebnisse glauben, weil wir nur noch daran denken können, was denn als nächstes auf uns zukommt. Was muss ich denn heute tun? Was muss ich denn morgen tun?

Willkommen im Hamsterrad

Dann kommt das Thema Stress auf. Wer von Ihnen hatte denn so richtig viel Stress in den letzten 12 Monaten? Großartig, ich auch! In einer Stresssituation finden hintereinander 3 separate Stressphasen statt. Als erstes wird schlagartig Adrenalin in Ihrem Körper ausgeschüttet. Adrenalin ist ein Botenstoff, der in Ihrer Nebenniere produziert wird. Adrenalin sorgt dafür, dass Sie schlagartig alle Energien mobilisieren können. Der Puls steigt, der Blutdruck geht in die Höhe, und Sie sind bereit: Flucht oder Kampf? Das Problem dabei ist: Dieser Ablauf hat über Zehntausende von Jahren gut funktioniert, doch in modernen Unternehmen gibt es (ungeschriebene) Unternehmensregeln. Eine dieser Regeln lautet: „Jeder Mitarbeiter muss immer zu 100 % ausgelastet sein.“ Dann kommen Sie in die gleiche Situation wie ein Hamster im Hamsterrad. Von innen sieht das ja aus wie eine ganz besonders steile Karriereleiter. Versuchen Sie mal unter Adrenalin vernünftig und klar zu denken.

Und täglich grüßt das Murmeltier…

Wenn Mitarbeiter zu 100 % ausgelastet sein sollen, dann tritt ein Effekt auf, den Sie vielleicht von der Supermarktkasse kennen: Es bilden sich Schlangen. Ich bitte jetzt mal die ersten 4 Personen in der ersten Reihe kurz aufzustehen. So lang ist die Warteschlange Ihrer Projekte und Kundenaufträge wenn Sie zu 80 % ausgelastet sind. Jetzt stehen Sie bitte einmal alle auf. So lang ist die Warteschlange, wenn Sie zu 98% ausgelastet sind. Und jetzt denken Sie mal an Ihr Unternehmen, da werden ja nicht 98% gefordert sondern 100% und es gibt eine weit verbreitete Unternehmensregel: „Geh noch mal die Extrameile!“ Dieser Effekt sorgt dafür, dass das hohe Stresslevel auch langfristig aufrecht erhalten wird.

Du bist schuld!

Dann kommen Sie in eine Situation, in der Sie ganz viele Bälle bzw. Projekte gleichzeitig in der Luft halten müssen. Das wird dann richtig schwer. Und in vielen modernen Unternehmen gibt es nun eine weitere Unternehmensregel, nämlich die lokale Bewertung von Ergebnissen. Die sorgt dafür, dass es nicht mehr um die gemeinschaftliche Zielerreichung geht sondern um Isolation: „Du bist Schuld!“

Wie kommen wir da jemals wieder raus?

Im normalen Business haben Sie typischerweise morgens schon eine prall gefüllte Todo-Liste. Meine Empfehlung ist: Erstellen Sie stattdessen eine Not-To-Do-Liste und führen Sie dort konkret alle Aufgaben auf, die Sie nicht erledigen werden. Nehmen Sie konkret Arbeitslast aus Ihrem Tag heraus um damit Platz zu schaffen für das Wesentliche, was Sie wirklich tun wollen. Arbeiten Sie dann konzentriert, unterbrechungsfrei, und geschützt an genau diesen wesentlichen Aufgaben. Im dritten Schritt haben Sie auf einmal Energie, um Großes zu leisten. Groß zu denken ist genauso anstrengend wie klein zu denken – also denken Sie lieber gleich groß!

Ich wünsche Ihnen, dass Sie es schaffen, Last aus Ihrem Alltag zu nehmen. Konkret: Durch die Not-To-Do-Liste schaffen Sie sich Freiräume für den nächsten Schritt. Der nächste Schritt lautet: Zielklarheit, Fokussierung, Konzentration auf eine Aufgabe und diese unterbrechungsfrei durchführen. Wenn Sie diese beiden Schritte erfolgreich durchgeführt haben, dann wünsche ich Ihnen, dass der große dritte Schritt kommt, Lebensträume und -Visionen ernst zu nehmen und auszuleben. Damit auch Sie die Frage positiv beantworten können: „Kann das woran Sie arbeiten die Welt verändern?“
 

Vielleicht auch interessant für Sie...