Priorisieren heißt: Entscheiden was liegen bleibt.

Priorisieren heißt:
Entscheiden was liegen bleibt.

Priorisieren heißt entscheiden was liegen bleibt

Priorisieren heißt: Entscheiden was liegen bleibt.

Priorisieren bedeutet nicht die Reihenfolge festzulegen, in der Dinge abgearbeitet werden, denn in einer Umgebung mit ständiger Überlastung macht dieses Vorgehen keinen Sinn mehr. Die Warteschlange würde nur länger und länger ohne Hoffnung jemals alles abarbeiten zu können. Häufig will man dann doch alles schaffen und ändert die Priorisierungsregeln, damit wenigstens mal „etwas“ vom Ende der Warteschlange abgearbeitet wird. Das Ergebnis: Schädliches Multitasking, noch längere Warteschlangen, noch mehr Überlastung.

Priorisieren heißt: Entscheiden was liegen bleibt. Sich auf das Wesentliche konzentrieren und Unwichtiges konsequent streichen. Statt einer umfangreichen To-Do-Liste eine Not-To-Do-Liste pflegen. Erfolg durch Fokus.